Samstag, 30. Mai 2020

Wir freuen uns auf Euch!


csc - Wir sind glücklich, aber auch aufgeregt, dass es am Dienstag endlich wieder möglich sein wird, in die Kinder- und Jugendabteilung zu kommen. Leider gibt es noch viele Einschränkungen, aber wenigstens kann man jetzt wieder an die Gestelle!

Wir richten alles so ein, dass es möglichst sicher für uns alle ist. Auch Findus trägt jetzt brav Maske. Sofas und Stühle haben wir entfernt, dafür ganze viele Kisten aufgestellt: so viele Medien waren noch nie da! Die Auswahl ist grossartig, dafür ist es echt schwierig, einen bestimmten Titel zu finden.

Auf der Bibliotheks-Website findet Ihr die genauen Infos zur Wiedereröffnung. Bitte unbedingt lesen, da vieles noch anders ist:

Wiedereröffnung der Zentralbibliothek

Veranstaltungen und Führungen wird es in der Kijubi bis zu den Sommerferien leider keine mehr geben.

Dienstag, 26. Mai 2020

Vorlesetag

fmo - Zum dritten Mal findet am 27. Mai 2020 der Schweizer Vorlesetag (eine Aktion vom Schweizerischen Institut für Kinder- und Jugendmedien SIKJM) statt. Dieses Jahr allerdings anders als gewohnt. Wir präsentieren euch hier unsere Online-Vorlesungen. Es sind drei lustige aber auch spannende Ausschnitte aus Kinderbüchern.
Nach jeder Geschichte könnt ihr aus drei Büchern das richtige auswählen und den entsprechenden Buchstaben notieren. Wenn ihr alle Buchstaben in die richtige Reihenfolge bringt, sendet ihr uns das richtige Lösungswort an kijubi@zbsolothurn.ch  Wenn ihr die korrekte Lösung gefunden habt, bekommt ihr bei eurem nächsten Besuch eine kleine, süsse Überraschung. Wir freuen uns auf viele Zuhörer.


Dienstag, 19. Mai 2020

Solothurner Literaturtage online!


csc - Dieses Jahr sind die Solothurner Literaturtage - wie so vieles - ins Internet verlegt worden. Das hat auch Vorteile: das reichhaltige Programm ist von überallher zugänglich, und erst noch kostenlos. Allerdings gibt es auch Programmpunkte mit Anmeldung, und da sind einige bereits ausverkauft.

Die beiden Anlässe zu Kinder- und Jugendliteratur finden hingegen in der virtuellen Säulenhalle statt, und die Teilnahme ist unbeschränkt.

Uns interessiert natürlich besonders die Verleihung des neuen Schweizer Kinder- und Jugendbuchpreises am Samstag, 23. Mai. Wer von den fünf Nominierten darf wohl die CHF 10'000 mit nach Hause nehmen?



Montag, 4. Mai 2020

ebookplus, was hast du für uns ?



¬Das¬ Erwachen
Die Nachtflüsterer:
Das Erwachen, Band 1
Fabienne schreibt:

Der erste Band der Tier-Fantasiereihe "Die Nachtflüsterer"  von Ali Sparkes erschien 2019 im Hanser Verlag. Bis jetzt sind drei Bände erschienen.

Die Reihe handel von Freundschaft, Mut und Tieren. Die Leser werden in eine wunderschöne und geheimnisvolle Welt hineingezogen. Die Reihe ist für Jungs wie auch für Mädchen gut geeignet.

Empfohlen ab 10 Jahren

Link zum Buch: ebookplus.onleihe.com/Die Nachtflüsterer


Plot:

Auf den ersten Blick haben Matt, Tima und Elena nicht viel gemeinsam. Matt muss mit seinem gewalttätigem Vater zurecht kommen, Elena mit ihrer überängstlichen Mutter und Tima mit Zicken von ihrer Schule.
Doch seit ein paar Tagen wachen die drei jede Nacht um Punkt 1:34 Uhr auf. Sie werden von einem Lied geweckt, welches aber immer nur ein paar wenige Sekunden dauert. Da sie danach für mehrere Stunden nicht mehr einschlafen können, beginnen sie draussen herumzulaufen. Dabei erleben sie ungewöhnliche Begegnungen mit Tieren. Alle drei scheinen auf eine Art mit Tieren kommunizieren zu können. Matt verständigt sich mit Vögeln, Tima mit Insekten und Elena mit Füchsen.
Schlussendlich treffen alle drei aufeinander. Zusammen wollen sie der Ursache auf den Grund gehen, wieso sie drei jede Nacht zur selben Zeit aufwachen und wieso sie plötzlich mit Tieren reden können. Zudem haben alle drei das Gefühl, als würden sie im Dunkeln verfolgt werden.
Der Ursprung des ungewöhnlichen Lieds scheint aus dem Industriegebiet Tausendbruch zu stammen. Zusammen machen sie sich bei Nacht auf den Weg zum Tausendbruch und machen dort eine unglaubliche Entdeckung. Etwas Böses versteckt sich in einem der Gebäude und wartet darauf auszubrechen. 

Rezension:

Durch die ganze Geschichte zieht sich eine Spannung, welche nie nachlässt. Auf Entdeckungen folgen aktionsreiche Geschehnisse und umgekehrt. Was auch zur Spannung beiträgt ist, dass die Geschichte aus den Perspektiven der drei Kinder erzählt wird. Dadurch erfährt man viel über die einzelnen Hauptpersonen. Manchmal hören die Kapitel auch gerade bei einer spannenden Stelle auf und man erfährt erst später, was geschehen ist oder entdeckt wurde.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und leicht und passt perfekt zur Geschichte. Er passt sich immer der jeweiligen erzählenden Person an, was die Charaktere sehr realistisch macht. 

Das Cover ist wunderschön und geheimnisvoll, so wie auch die Geschichte. Darauf werden die Tiere abgebildet, welche die drei Protagonisten durch die Geschichte begleiten. Zudem könnte es sich auf dem Cover um das Industriegebiet Tausendbruch handeln. 

Fazit:

Ich bin schon nur von der Idee zu dieser Reihe begeistert. Dazu hat die Autorin alles genau durchdacht und am Schluss geht alles auf. Ali Sparkes zeigt in dieser Reihe, dass sie weiss, wie man Spannung aufbaut und diese hält. Ich empfehle diese Reihe für alle, welche gerne aktionsreiche Geschichten mit Magie, Tieren und gruseligen Stellen mögen.

Reihenfolge:

Die Nachtflüsterer 1 : Das Erwachen
Die Nachtflüsterer 2 : Die Bedrohung
Die Nachtflüsterer 3 : Die Verschwörung

Dienstag, 28. April 2020

ebookplus : Tafiti und die doppelte Majestät

Rafael schreibt:

Tafiti und die Doppelte Majestät, ist ein Bilderbuch von Julia Boehme und Julia Ginsbach.

Tafiti, das Erdmännchen, und sein Freund Pinsel, das Pinselohrschwein, ziehn durch die Savanne, als Sie Hilfeschreie hören. Sie helfen dem verunglückten Tier und haben dann mit eigenen Problemen zu kämpfen. Als Sie dann auch noch King Kofi über den Weg laufen und Ihm knapp entkommen können, war Ihre Überraschung gross, als sie geradewegs einem weiteren, freundlichen Löwen in die «Tatzen» laufen. Der fremde Löwe hat etwas geplant. Und zeigt nach einer Weile sein wahres Gesicht.

Ich finde das «Tafiti und die doppelte Majestät» ein vorbildliches Bilderbuch ist. Es beinhaltet die Themen: Freundschaft, Hilfsbereitschaft, Zusammenhalt und Mut. Es gibt aber auch viel Text zu den Bildern, was es eher zu einem Vorlesebuch macht, das man gemütlich Kindern vorlesen kann. Auch finde ich es passend, das sich die Tiere nicht unbedingt nach dem Vorurteil des Menschen benehmen. So ist zum Beispiel der Löwe Kofi arrogant und führt sich wie ein König auf, ist aber weder richtig mutig noch weise, wie manche die Löwen schildern, sondern eher hinterlistig und nicht ganz der schlauste.

Tafiti und die doppelte Majestät

Donnerstag, 23. April 2020

ebookplus: Die Dämonenakademie – Der Erwählte

Rafael schreibt:

Die Dämonenakademie – Der Erwählte ist der erste Band der «Dämonenakademie»-Trilogie von Taran Matharu und ist mit rund 300 Seiten eher etwas für fortgeschrittene Leser.

Im Grossen und Ganzen geht es um Fletcher, ein Adoptivsohn und Lehrling von einem Hufschmied, welcher in einem abgelegenen Dorf aufwächst. Als er versehentlich einen Dämon beschwört und dieser aus Notwehr das Gesicht von Fletchers Erzrivalen Didric verbrennt, wird er wegen versuchten Mordes angeklagt und muss fliehen. Mit seinem Dämon gelingt ihm die Flucht bis in die Hauptstadt des Landes, in welcher er dann an die Dämonenschule rekrutiert wird, um als Dämonenkrieger im Krieg gegen die Orks zu kämpfen.

Ich bin persönlich ein grosser Fan dieser Trilogie. Die Dämonen Stammen meisten aus verschiedenen Mythologien, was ich bewundernswert finde. Das Buch liest sich dank dem nicht allzu komplizierten Schreibstil von Taran Matharu wie von selbst. Der «Glossar», in dem die Dämonen dann auch noch bildlich und detailliert gezeigt werden, finde ich einfach umwerfend. Auch an Spannung fehlt es in diesem Buch nicht, es gibt Intrigen, Verrat und diverse andere Spannungsträger, durch alle drei Bände hindurch.

Dämonenakademie - Der Erwählte


Montag, 20. April 2020

ebookplus: Supermops und der dreiste Dackelraub

Rafael schreibt:

Supermops und der dreiste Dackelraub, wurde von Nicolas Gorny geschrieben und ist mit Illustrationen von Pascal Nöldner illustriert.

In diesem Buch geht es um Helge, ein 12-jähriger Schüler, der den faulsten Hund der Welt zum 6. Geburtstag bekommen hat. Dieser Hund spielt ebenfalls eine grosse Rolle in der Geschichte. Als Mops, (er wurde nach seiner eigenen Rasse benannt, weil er auf keinen anderen Namen reagierte,) alleine im Haus ist macht er sich auf den Weg in die Küche um dort nach Krümel zu suchen. Er wird hinter dem Kühlschrank fündig; ein vergammeltes Würstchen. Als er dann das Würstchen isst löste es in seinem Magen eine chemische Reaktion aus, welche ihm superpower verleiht. (Nicht nachmachen!)

Abgesehen von der Logik dahinter finde ich, dass es eine gute Erstlesegeschichte ist. Das Buch ist humorvoll und beherbergt viele von den guten «Klischees» aus dem Superhelden-Universum. Die Illustrationen passen auch zu den Geschehnisse und spiegeln den Humor in der Geschichte gut wieder.

Supermops und der dreiste Dackelraub