Donnerstag, 22. August 2013

Hörbücher

smh - Wie unsere regelmässigen Besucherinnen und Besucher wissen, bieten wir in der Kijubi eine grosse Auswahl an Hörbüchern an: von Kasperli bis Fantasy hat es für jede/n etwas dabei.

Kürzlich habe ich mir ein absolutes Lieblingsbuch aus meiner Kindheit als Hörbüch ausgeliehen: Harka, eine Lesung auf vier CDs. Leider war ich dann ziemlich enttäuscht: der Mann, der den Text liest, macht dies sicher sehr gut. Trotzdem kommt überhaupt nicht die Spannung auf, die ich von diesem Indianerbuch in Erinnerung hatte. Ob mich meine Erinnerung täuscht? Oder ob es an den Kürzungen im Text liegt? Jedenfalls habe ich das Hörbuch nach der ersten CD bereits wieder zurück in die Bibliothek gebracht.

Wenig später habe ich mir eine neue Coolman-CD mit nach Hause genommen. Ich habe bereits einige Coolman-Bücher gelesen, und mich sehr über die Abenteuer von Kai und seinem unsichtbaren "Freund" (der ihm immer nur Ärger einbringt) amüsiert. Ich habe auch bereits meinen Sohn und meinen Mann über einem Coolman-Buch lachen hören. Ob das auf CD auch so gut rüber kommt?

Und siehe da, diesmal ist die Überraschung eine Gute! Coolman ist auf CD ebenso witzig wie als Buch. Natürlich kann man es schlecht mit einer ernsten Geschichte wie Harka vergleichen, aber ich vermute, dass ein Faktor die Musik ist. Bei Coolman werden zwischen den Kapiteln immer mal ein paar passende Akkorde eingespielt. Das setzt die Stimmung. Und obwohl es eine Lesung ist, gibt es viele verschiedene Stimmen (ob es immer der gleiche Sprecher ist, muss ich noch nachsehen). So macht ein Hörbuch richtig Spass.

Mhm, ob mir Harka mit ein paar Trommelklängen und Indianergesängen besser gefallen hätte? Wer weiss.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen