Dienstag, 16. Dezember 2014

Zwei Freunde


smh - Es kommt öfter vor, dass ich von meinem Arbeitsplatz aus Szenen sehe, die ich am liebsten filmen oder fotografieren möchte. Wenn Geschwister sich helfen, wenn auf dem roten Sofa gestillt wird, oder vorgelesen, oder beides zusammen. Wenn das versteckte Sofa von Jugendlichen als Lese- und Rückzugsort genutzt wird. Wenn ganze Familien oder Kitas bei uns "einfallen". Wenn bei uns nicht nur gelesen und erzählt, sondern auch geredet und gespielt wird. Wenn jemand sich über einen Glücksfund freut. Wenn Maskottchen Findus liebevoll begrüsst und verabschiedet wird. Wenn es bei uns so lebendig ist und so schön. Diesen Reichtum würde ich gern mit allen andern teilen, die es nicht so bunt und lebhaft haben.

Ganz offensichtlich aber wäre es nicht in Ordnung, wenn ich hier ständig mit der Kamera rumlaufen und alles dokumentieren würde. Das wäre eine Störung, und eine Verletzung der Privatsphäre dazu.

Doch diesemal konnte ich mich einfach nicht beherrschen, und habe ein paar heimliche Fotos von zwei Jungs geschossen, die sich eine Lese-Terasse gebaut und dort völlig vertieft und im innigen Austausch zusammen Bücher angeschaut haben. Sie waren dabei so auf sich bezogen, dass ich lange Zeit nicht wusste, welche der anwesenden Frauen denn da dazu gehört.

Dank Mützen und Jacken sind die Kinder auf den Bildern zum Glück wohl nur von engen Familienangehörigen zu erkennen. So kann ich die Fotos hier zeigen, mit der Einwilligung der betroffenen Mütter, ohne dabei ein schlechtes Gewissen zu haben.

Ich hoffe man kriegt etwas davon mit, was mich an der Szene so bezaubert hat.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen