Samstag, 5. Dezember 2020

Allein in der Bibliothek

csc - Vielleicht kennt Ihr den Film "Nachts im Museum"? Ich habe diesen Film zwar nicht gesehen, aber ich bezweifle, dass er so aufregend ist wie mein heutiger Tag allein in der Bibliothek.

Unsere Bibliothek hat an diesem Samstag geschlossen, weil wir unser neues Bibliothekssystem erhalten. Am Dienstag öffnen wir wieder, in der Hoffnung, dass bis dahin alles so funktioniert, wie es soll. 

Ich bin trotzdem hier, weil jemand das Telefon bedienen und die Rückgabe-Box leeren muss. Eigentlich hatte ich mich darauf gefreut, doch war ich auch nervös, weil ich noch nie ganz alleine den Alarm ausschalten musste. Was dann auch prompt schief ging! Mein Adrenalin-Spiegel hat sich noch nicht wieder erholt. Der Vorteil: ich weiss jetzt in und auswendig, wie man die Alarm-Anlage ein- und ausschaltet.

Wegen diesem Schreck am Morgen, finde ich jetzt auch die leeren Räume der Bibliothek recht unheimlich. Nur Findus leistet mir Gesellschaft. Überall gibt es seltsame Geräusche... 

Ich bin dann froh, wenn nächste Woche die Kundschaft wieder hereinspaziert.

Damit man ab nächste Woche wieder bei uns ausleihen kann, muss sich jede Person - auch die, die schon eeeewig bei uns Kundinnen und Kunden sind - neu auf einem Web-Portal einschreiben! Es gab damit schon einige Probleme, weshalb wir extra Support-Zeiten anbieten, an denen jemand vom Personal beim Einschreiben hilft. Ganz viele schaffen es aber auch gut alleine.

Das Jahresabo ist jetzt auch für Erwachsene kostenlos! Dafür hat sich bei den Mahngebühren einiges geändert. Informationen zum neuen System, zur Einschreibung, und was in Zukunft wieviel kostet, finden sich auf unserer Website: Neues Bibliotheksnetzwerk


 


Keine Kommentare:

Kommentar posten